Leah gotti porn

Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera


Reviewed by:
Rating:
5
On 16.09.2020
Last modified:16.09.2020

Summary:

Schau dir tgliche geile Free Sex Filme aus den. Da vergngt sich Lexy Roxx mit ihrem Body und wird.

Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera

Schöne Asiatische Engel Mayumi Yamanaka Lächeln Vor Der Kamera 30.01.20 6:00 Video

Frauen sind verrückt nach dieser Japanischen Creme, da du in nur 4 Tagen jünger aussiehst

Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera Das Bild der DVD kommt zwar mit satten Farben daher, ist aber relativ kontrastarm, Details und Schärfe sind Durchschnitt. Der Mehrkanalsound kommt vor allem bei der Musik zum Tragen. Umgebungsgeräusche gibt es eher selten mehrkanalig zu hören, dann aber kommen sie aus allen Richtungen, leider etwas zurückhaltend. Abgeschaut ist das Örgelchen jedenfalls kleinen Engelsfiguren im Kölner Dom. Sie thronen über den Köpfen der zwölf Apostel, die auf den Altarraum hinunterblicken. Jeder der Engel hat ein Musikinstrument in der Hand. Und eines davon ist eben das Örgelchen – das nebenbei beweist, dass es bereits im Jahrhundert solche Instrumente gab. t l a h n i style. # 10, Oktober. Dani Levy. mit seinen filmen streut der SChweizer regisseur Salz in Wunden. «ich liebe Komödien, die wehtun», sagt er. interview Ab Seite So willkürlich, wie nicht zurücknehmbar. Es ist der vll tragischste Tod, den ich je auf einer Leinwand erlebte, weil nicht wie aus einer Erzählung kommt, sondern wie aus dem Leben. Dein Umgang mit der Lust der Frauen, so frei von Schrecken. Dein Umgang mit dem Schrecken der Männer vor der Lust der Frauen, so frei von Scham. Rang mit 45 Grad Winkel auf die Leinwand, oben unterm Dach. Das Beste war die Musik von Elliot Smith und das zufällige Spotting von Keanu Reeeves in der Menge vor dem Film. Der spielte dann zu meiner Überraschung auch mit und das Publikum lachte wohl vor allem bei seinen cameomässigen Kurzauftritten, weil er da unten irgendwo sass. Auf Grund der momentan steigenden Corona Zahlen sind persönliche Beratungsgespräche nur mit der Einhaltung entsprechender Hygienesicherheitsmaßnahmen möglich. Nach wie vor bieten unsere Beratungsstellen, statt einer persönlichen Beratung, auch eine Telefonberatung an. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch bei Ihrer örtlichen. Noch vor kurzem wurde diese Ziffer mit den Kampfhandlungen im Donbass assoziiert, damit die Brutalität und verbrecherische Art und Weise des Krieges unterstreichend, der vom Kreml entfacht wurde. Doch jetzt geht die Rede von der CovidPandemie in der Ukraine. Und in der nächsten Zeit wird die düstere Statistik neue Rekorde brechen. Warning: Declaration of gtrans::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /kunden/_/webseiten/wp-content/plugins.

Girl siehst, die Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera Rock n Roll ganz gro auf. -

Sind wir nur noch Eltern, mag ich dominieren. Nun soll es eine längerfristige und damit auch dauerhafte Zusammenarbeit geben. Auf eine wunderschöne Art Nackt Fraun man mit Ton und Bild verschiedene Wege beschreiten. Und es gibt noch ein weiteres Problem: Tess hat ihren leiblichen Vater, von dessen Identität sie eigentlich gar nichts wissen soll, heimlich auf die Insel gelenkt. Super, nicht nur wenns schnell gehen soll: Das Tonic reinigt gründlich und sanft. Obwohl Annie davon überzeugt ist, sich vor nichts zu fürchten, wird sie durch die merkwürdige Stimme aus dem Dunkel verunsichert. Das Streben der Heranwachsenden nach materiellem Glück mündet im Verkauf der gestohlenen Smartphones, was aber Perfectgirlsxxx wenige hundert Yuan einbringt. In diesem Film geht es um kaputte Ehen, Lügen und Sex mit der Nachbarin. Zudem wartet der Karma Rx Xxx mit einer Mädchenfigur auf, die mit Marry Queen Porno und Raffinesse ihr Ziel im Auge behält und ihre Umgebung für sich zu gewinnen vermag. Darunter waren Microsoft, die Bewertungsplattform Yelp und Reisewebsites wie Expedia. Ich habe gestaunt und gestaunt. Januar sei es an der Zeit, Adieu zu sagen, lauten öffentliche Einschätzungen mehr oder minder prominenter Liberaler.
Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera Gay dating profiles. Berlin ist, sind viele der leser auf dieser seite, nie etwas mit Mdchen anzufangen, um sich ber sein Lieblings-Pornosternchen immer auf dem Laufenden zu halten? Sie verlassen viele rume, die noch interessanter sind, aber sitzen is' nich. Er sagte, dass manche leute schchtern sind. Model Grace Guozhi Kleine Dildos Models London Haare Shukeel Sex Mit Geschwistern Untitled Artists LDN Make-up Megumi Matsuno Carol Hayes Management mit Produkten von Chanel Assistenz Fotografie Arash Fatehi Assistenz Make-up Jiima. Oft geht es einfach nur ums Loslassen von längst Überholtem. Eindruck Vielleicht fehlt mir Reife Swinger Porn Wahrnehmungshorizont für Russland, aber wenn ich es mit einem Spruch von Voltaire halte Alle Künste sind gut, ausgenommen die langweilige Kunst : mich hat der Film sehr gelangweilt.
Schöne asiatische Engel Mayumi Yamanaka lächeln vor der Kamera

Eternal Summer - Free! Eternal Summer SUCKS!! Haru 13 - Free! Iwatobi Swim Club - Free! Iwatobi Swimclub 52 - Free! OVA 24 - Free!! Flourite 28 - Fye de Flourite 40 - fynn 16 - Fynn Fish - Fynn Kliemann - Zuhause 24 - g-5 32 - G-Dragon 61 - G-Revolution 39 - G-Virus 22 - G.

Tolkien 51 - J. R Tolkien 14 - J. Tolkien - J. Tolkin 49 - J. Watson 68 - john lennon 82 - John Watson - Johnlock 79 - Johnny 11 - Johnny C.

SEKI - K! Kaburagi - Koto 15 - kotomi aoki 25 - Kotori - Kotori Itsuka 78 - Kotori Minami - Kou Empire 26 - kou mukami 27 - Kou Setsuna 14 - Kou Yukina 26 - KOU!!!!

Kenndy 14 - Leon S. School Idol Festival - Love Live! School Idol Project 12 - Love Live! Luffy - Monkey D Ruffy 66 - Monkey D. Dragon 41 - Monkey D.

Luffy - Monkey D. Ruffy - Monkey Island 16 - Monky D. Hanami 65 - Mr. Alice 19 - Mr. Darcy 17 - Mr.

Osomatsu 12 - Mr. We aut bei Isabel sch e, cht mö Tasche greifen r italienische De. Die Laufsteg-Kollektion der britischen High-Street-Kette Topshop ist ein Glücksfall für alle, die für Designerstücke nicht zu viel Geld ausgeben wollen.

Ledermäntel gefallen mit doppelreihiger Front, Kapuzen oder Pelzbesätzen. Die zurückhaltende Farbpalette in Schwarz, Grau, Caramel und Nachtblau wird durch einen Look in Rot aufgepeppt.

Messerscharfe Silhouetten, rotes und schwarzes Leder, kniehohe schnürStiefel: das Schweizer Traditionsunternehmen BALLY gibt sich in dieser Saison tough.

Quadratisch, praktisch, gut, zeigt die damenhafte im Verbund mit Jeans und Boots ihre freche seite.

Leder, Grösse M Fr. Schnappschüsse aus der Fashion-szene. Die Deutsche und der Isländer machen Mode mit strukturierten Silhouetten und BlockPrints.

Zum Nachmachen: ihr fabelhafter Fransen-Cut. WWW Denim refinery Sind die neuen Jeans zu steif oder einfach zu langweilig?

Hin und zurück gehts per Post. Der Fotoband erzählt in intimen Bildern aus ihrem Tour-Leben. Schlicht cool! Best dressed Jenna Lyons 4 Die Kreativdirektorin der USMarke J.

Crew gibt ihrer bezahlbaren Preppy-Mode mit It-Pieces teurer Labels den letzten Schliff. Ebenfalls sehenswert: J. So viel exzentrik muss manchmal sein.

Stiefeletten mit Blockabsatz, aus Glattleder, Lacoste, Fr. Couvertclutch aus Wildleder, mit abnehmbarem Schulterriemen, maddison, bei Manor, Fr.

Riemchen-Pumps aus Lackleder, Minelli, Fr. LOOK 3 Bluse mit Spitzenapplikation am Kragen, the kooples, bei Globus, Fr.

Taillenhoher Jupe aus Wolle, tamara jarmon, bei Globus, Fr. Schnürschuhe, mit Nieten besetzt, graceland, bei Dosenbach, Fr. Sie ist aus Platin und Gelbgold geschaffen und mit Diamanten, einem Schwarzen Opal aus Australien, Spessartin- und Tsavorit-Granaten, Rubinen, Spinellen und Tansaniten bestückt.

Clips und Innenringe sind mit Diamanten ausgefasst. Die schöne Schauspielerin Olivia Palermo, 26, ist Botschafterin der Marke aus Madrid.

Das abgebildete Bijou ist aus mattem und poliertem Gelbgold und mit Diamanten sertiert, Fr. Lünette und Zifferblatt sind mit Swarovski-Kristallen besetzt, Datumsanzeige, ca.

Von Alanya bis Bodrum erleben Gäste ihr AzurBlaues Wunder. DZ ab Franken. Drinnen hat es Walnussböden, offene Marmorbäder, modernes Interieur, draussen fünf Hotelstrände.

Edelstes Understatement, Bibliotheksturm. Cottage ab Franken. Beachklub, Restaurant, Disco, Lounge. Über den Köpfen kreisen Paraglider.

Sherin Hafner, People-Expertin, beobachtet Stars und Ihren Stil. Geradezu elegant kommt sie daher im nachtfarbenen UniLook von Kopf bis — halt!

Ihre Füsse stecken in neonfarbenen Pumps von BCBG und ziehen als einziger Farbtupfer die Blicke auf sich. Streng zum Pferdeschwanz gebundene, zurückgegelte Haare plus Smoky Eyes passen perfekt.

Der Style mit kurzen, knappen Oberteilen ist sicher nix für schwache Nerven, weil jedes Gramm zu viel ins Gewicht fällt. Diese Tatsache muss der Trägerin aber wurst sein.

Karo-Ass Lourdes Leon Zieht die Trumpfkarte mit dem Karo-Hemd aus ihrer kollektion Material Girl. Madonnas jährige Tochter trägt es offen mit top und Rucksack für die Schule.

Hübsche Holzfällerinnen sind auch: Miley Cirus, Emma Roberts, Rumer Willis. Die haben doch ein Rad ab, könnte man beim Anblick der Schauspielkollegen Matt LeBlanc, 45, und Ali Larter, 36, meinen.

Auf ihrem Tandem strampeln sie quer durch Los Angeles. SIE HAT DIE HOSEN AN, und zwar die wieder einmal angesagtesten: Kate Moss fährt ab auf schwarze Lederleggings.

Die Jährige weiss, worauf es bei der engen Röhre ankommt, um nicht auszusehen wie das Groupie einer Rockband. Zum Star-Appeal gehört natürlich auch ein topgepflegtes Äusseres wie frisch blondierte Mähne, dezent lackierte Fingernägel, strahlend weisse Zähne.

Schmuddelig geht in Leder auf keinen Fall! Die meister der Inszenierung verleihen dem Zuhause einen plakativen Anstrich. In Weiss oder Schwarz, ca.

Der französische Designer Pierre Gonalons zeigt bis Darunter eine Bibliothek mit Sofa, Regal und Beleuchtung. Preis auf Anfrage. Tauchen sie an den Jelmoli Style Days in die famose Welt des grössten Schweizer department-stores ein.

Zum Auftakt am Mittwoch, Auf Ein Highlight dürfen sich am Donnerstagabend drei SI-Style-Leserin-. Zum Abschluss der Style Days begeistert Jelmoli die ganze Familie mit einem Samstag voller Events und Aktivitäten für Gross und Klein.

Weitere Infos unter jelmoli. Jetzt Franken gewinnen. Sein Trendgespür beschert dem allseits passend gekleideten Fashionista eine XL-Fangemeinde und ein allzeit fotoreifes Auftreten.

Es kommt nicht auf die Grösse an. Das beweist Scott Schuman eindrücklich. Die geballte Männlichkeit des Wahl-NewYorkers verteilt sich bloss auf knappe Zentimeter Körperlänge.

Trotzdem schauen die schönsten Frauen — Model Anja Rubik, Serienstar Whitney Port, Queen of Fashion Carine Roitfeld, Sängerin Solange Knowles — zu ihm auf.

Ob ihr Blick dabei in der Mitte hängen bleibt? Geboren Maddison Cordhose, bei Manor, Fr. Knöchelhohe Brogues aus verschiedenfarbigem Glattund Wildleder, ca.

Der Autor lebt in Zürich und in München. Wenn sie dann — zumindest auf dem Papier — mal endlich erwachsen sind, gibts ob dieser Frage zwar keine Tränen und Diskussionen mit der Mutter mehr, doch der manchmal heimliche, meistens aber unheimliche Sneaker-Fetisch bleibt bestehen.

Und die Träger dann auch noch behaupten, der Treter habe mit Sneakers überhaupt nichts zu tun, sondern sei doch ein ganz normaler Lederschuh.

DER SCHWACHE TROST: Wenigstens beschränkt sich der Schuhkampf meist auf die Camouflage-Version des Turnschuhs — schlimmer wärs, wenn der maskuline modische Kindheitstrotz auf Flipflops fokussiert wäre.

Liebe Frauen, Nachsicht ist gefragt, auch wenn Sie den Leder-Sneaker-Anblick nur schwer ertragen können. Es könnte sonst sein, dass Ihr Liebster zu plärren beginnt oder sich vielleicht gar trotzig auf den Boden wirft.

Bei der Mutter hat das damals doch auch funktioniert. Kino ist wie Zaubern — pure Magie! Der Schweizer Regisseur beherrscht sein Handwerk meisterhaft.

Diese Seite: Grüner Strickpulli von MTWTFSS Weekday. Seine Brille ist sein Markenzeichen. Wir treffen den Schweizer Regisseur in Berlin, wo er wohnt und arbeitet.

Mit seiner Frau Sabine Lidl, einer bayrischen Maskenbildnerin, die heute als Dokumentarfilmerin tätig ist sie realisiert derzeit eine Arbeit über die amerikanische Kult-Fotografin Nan Goldin , hat der Künstler zwei Kinder, Hannah, 12, und Joshua, 6.

Bevor sich Dani Levy mit furiosen Komödien zu einer Grösse in der deutschen Filmszene mauserte, machte er als Schauspieler Karriere: In der Schweiz wurde er.

Ich liebe Komödien, die wehtun! Die herzergreifende Geschichte des schlitzohrigen, bankrotten Zockers Jaeckie Zucker Henry Hübchen und seiner Frau grandios gespielt von Hannelore Elsner rührt zu Tränen.

Levy riskierte damit Kopf und Kragen — und reüssierte. Filmen ist anstrengend, je engagierter das Drehbuch, desto grösser der Kraftakt.

Wie gern sähen wir Levys Kurzfilmversion über die Schweiz! Ein Krimi ist aber immerhin schon mal ein Anfang. Was geschieht denn Dreckiges an diesem Donnerstag?

Dani Levy: Ein schmutziger Mord. Mehrere sogar! Die Handlung spielt während zwölf Stunden an der Luzerner Fasnacht.

Die Fasnacht als Ausnahmezustand — Menschen lassen sich gehen, werden. Der Satz ist doch meistens aktuell. Dabei kann man das Thema so wunderbar komödiantisch umsetzen.

Gerade weil es so heftig ist. Was meinen Sie damit? Eine Komödie braucht eine engagierte, politische Aussage, sie muss provozieren und Fragen stellen.

Ich liebe Komödien, die wehtun. Im Kino kann man lernen, mit seinen Krämpfen und Neurosen freier, humorvoller und mit mehr Fantasie umzugehen.

Als Regisseur von. Die Popcorn-Wand? Das bin ich wohl auch. Mit Stars wie Halle Berry, Tom Hanks, Hugh Grant und Susan Sarandon.

Wie eifersüchtig sind Sie, wenn Ihre Kollegen Blockbuster realisieren? Das Budget ist nicht die Schwanzlänge lacht.

Das Einzige, was zählt, ist die Freiheit, das zu machen, was man will. Das Filmgeschäft ist ein Haifischbecken. Ich beobachte viele talentierte Kollegen, die aufgegeben haben und ins Fernsehen abgewandert sind.

Sie hatten eigenwillige Stoffe, hielten aber nicht durch. Sie sind ein Kämpfer. Man sagt, dass jüdische Mütter mit ihren Söhnen einen kleinen Genie-Komplex.

Als Kind war mein grosser Traum der Zirkus, und ich führte jahrelang in meinem Zimmer mit meiner Schwester Zirkusprogramme auf.

Und ich schrieb Geschichten. Ich war ein spleeniger, quirliger, viel zu klein gewachsener Klassenclown.

Meine körperlichen Defizite machte ich mit frecher Schnauze und Humor wett. Mit zwölf kam ich zum Kinderzirkus Basilisk, als Clown.

Da konnte ich mich austoben. Wonach sehnten Sie sich als Kind? Nach Freiheit und Liebe. Nur Mädchen gegenüber war ich schüchtern. Ein Spätzünder.

Wir wollten eigentlich Musik machen wie Pink Floyd oder Genesis, aber keiner von uns konnte sein Instrument wirklich spielen. Also schwenkten wir um und machten Lärm, so eine Art Vor-Punk.

Von bis spielte ich beim Basler Jugendtheater, das war sehr erfolgreich und lehrreich. Seither liess Sie die cineastische Passion nicht mehr los.

Können Sie erklären, warum? Auf eine wunderschöne Art kann man mit Ton und Bild verschiedene Wege beschreiten. Wie schaffen Sie es, alles unter einen Hut zu bekommen?

Im normalen Dauerkonflikt zwischen Familie und Beruf. Es gibt Zeiten, in denen ich in Ruhe arbeiten muss.

Wir haben ein Häuschen auf dem Land, an der Havel, dorthin ziehe ich mich zurück. Zum Lesen, zum Schreiben und zum Bauen.

Sie bauen? Ich bin ein begeisterter, mittelbegabter Zimmermann und säge gern eine neue Terrasse oder einen Holzboden. Ihre Geschichten haben häufig mit Ihrem Leben zu tun.

Und mit der Liebe. Nein, natürlich nicht! Das unvermeidbare Auf und Ab eines Regisseurs, die tiefen Krisen, die Verzweiflung, dass es nicht weitergeht, dass die Finanzierung nicht klappt, schlechte Kritiken, alles, was auf einen einhagelt, das kann sie jetzt, wo sie selber Filme macht, viel besser nachvollziehen.

Was ist mit der erotischen Anziehung? Also, ich empfinde unsere Beziehung als sehr gesund, sie ist auch die längste, die ich je hatte.

Wir haben Kinder, und die stellen ständig neue Fragen, sorgen jeden Tag für Überraschung. Gemeinsam zu arbeiten, wirkte sich früher extrem stark auf meine Partnerschaften aus, und das war nicht nur gesund.

Man konnte nie abschalten. Jetzt schlafen dafür Ihre Kinder im Ehebett. Das ist was anderes. Eine Beziehung lebt davon, dass jeder Partner ein eigenes Universum hat, das ihm Kraft gibt.

Die einem die lieben Kleinen wieder rauben! Sind Sie ein nachsichtiger Vater? Aber ich kann auch stur sein. Man versucht, seinen Nachwuchs vor den eigenen Neurosen zu schützen, aber das gelingt nicht wirklich, finden Sie nicht?

Es ist schwierig. Wenn ich mir überlege, wie ich war in der Pubertät, da kam bei mir auch alles durcheinander. Wenn ich andere sehe, die keine Kinder haben, denke ich oft, die kreisen viel zu sehr um sich selbst.

Und das ist gut so. Wenn es in der Kleinfamilie nicht funktioniert, wie soll es dann in einer grossen Gruppe gehen?

Um nochmals zurück auf die Ehe zu kommen: Sie wehren sich angeblich gegen das Diktat der monogamen Liebe. In der Theorie, ja, aber so lebe ich nicht.

Das würde unsere Beziehung sprengen, so weit sind wir nicht, davor verschonen wir uns. Ich bin eben ein altes HippieKind, ich glaube nicht, dass der Mensch.

Warum haben wir solche Besitzansprüche an den anderen? Die polygame Liebe kann ja auch funktionieren. Ich kam zweioder dreimal in die Situation, dass meine früheren Freundinnen Affären hatten.

Goldener Bär am Ende für Godards Alphaville , eine Art Science-Fiction-Noir. Er erzählt von einer Gesellschaft mit Ähnlichkeit zur gegenwärtigen aber zu einer technokratischen Diktatur verkommen.

Eine Warnung. Veränderungswille und Konfliktbereitschaft, die diese Berlinale wie eine Ouvertüre zum beginnenden Protest und der Neujustierung der Gesellschaft in den folgenden Jahren erscheinen lassen.

Aufgrund von Kürzungsdrohungen des Senats tritt Alfred Bauer als Leiter zurück - und dann wieder an. Gary Cooper kommt zu Besuch und macht sich mit seinen Attacken gegen den Kommunistenjäger McCarthy in der geteilten Stadt Berlin nicht nur Freunde.

Zumal einen Tag vor Berlinalebeginn am Juni - bis als Tag der Deutschen Einheit begangen - der erste Aufstand des Ostens gegen seine Diktatur losbricht.

Das Festival verliert durch die folgende Abriegelung der Grenzen viele Zuschauer. Keine Jury, sondern noch immer das Publikum wählte die Sieger, den Film Le Salair de la peur Lohn der Angst von Henri Clouzot - und damit einen Film, der tatsächlich bis heute Bestand hat - jedenfalls als spannendes Drama, nicht gerade als Filmkunst.

Denn was in diesem Jahr an deutschen Filmen zu sehen war, erhielt vernichtende Kritiken. Wobei das Lamento über die deutschen Beiträge ja eigentlich bis heute Tradition hat und vielleicht typisch deutsche Nabelschau ist.

Etwas anderes, das sich ebenfalls bis heute nicht geändert hat, ist, dass der Senat die Berlinale als Prestige nutzt, ganz ganz stolz auf sie ist, aber wenig zu ihrem Gelingen beiträgt.

Trennung, Abgrenzung und ein veritabler Minderwertigkeitskomplex bestimmen diese zweite Berlinale. Gerade mal sieben Jahre nach dem Krieg eine bizarre Einstellung und Tonlage, die aber dem Maulhalten!

Liest man Protokolle aus der Zeit, wird die Festivalorganisation sprachlich und logistisch angegangen wie der vergangene Krieg und ist nicht frei von aus der Nazi-Zeit vertraut klingenden Worthülsen, wie ja auch der Vorwurf "antideutsch" nicht ohne Vorgeschichte ist.

Dazu irritiert im Jahre Zwei der Berlinale ein Dschungel aus politischen und künstlerischen Gremien, Verwaltungen und bürokratischen Institutionen, die verhandeln, debattieren und eine Richtung für die Berlinale suchen.

Dieses Durcheinander ist ein Spiegel für das ganze Land irgendwo zwischen Wirtschaftwunder und Schuldkomplex. Dieser allerdings, wie manch anderer, wurde von Kritikern und Publikum nicht als wertvoll erkannt.

Die märchenhafte Geschichte, die ein und denselben Vorfall aus drei Perspektiven beschreibt und den Wahrheitsanspruch von Erzählung negiert, wird sicher verwirrend für ein noch immer autoritätsgläubiges und nach dem Sinn suchendes Publikum gewesen sein.

Skandal der Berlinale: ein schwedischer Film von Arne Mattson, in dem eine nackte Brust zu sehen ist; Sieger der Berlinale: eben dieser Film "Hon Dansade en Sommar" Sie tanzten nur einen Sommer - das vielleicht schon ein erstes ermutigendes Zeichen und irgendwie prophetisch für die Stadt Berlin - was es mal war und einige Jahrzehnte später wieder sein würde.

Es sollte wohl nicht die typische Doku über ein Restaurant werden oder einen Koch oder eine nationale Küche. Das Mugaritz ist eins der innovativsten und berühmtesten Restaurants der Welt, und vermutlich auch eines der besten aber wer will DAS entscheiden, derzeit jedenfalls auf der Nr.

Es gab auf der Nouvell Vague von High-Quality Gastronomie und Esskultur reitend in den vergangenen fünf Jahren eine ganze Menge von Filmen über Restaurants wie das inzwischen geschlossene El Bulli in Spanien oder das Noma in Kopenhagen oder ganze Serien wie IN THE MIND OF A CHEF.

Mugaritz, intuyendo un camino war Eröffnungsfilm des Filmfest in San Sebastian und ist hier auf der Berlinale Teil der Sektion Kulinarisches Kino.

INTUVENDO UN CAMINO Off-Road. Mugaritz, Feeling a Way. Zwei japanische Filme. Der gleiche Hauptdarsteller und die gleichen Probleme das Publikum zu begeistern.

WHILE THE WOMEN ARE SLEEPING für den Wayne Wang mal wieder in Asien drehte, ist Schriftstellerfilm und unabsichtlich Groteske, der immerhin ganz am Ende gerade noch die Kurve kriegt.

Beide Hauptfiguren werden von Hidetoshi Nishijima gespielt, eine Art japanischer jüngerer Bruder von Kevin Spacey. Gut zur Entspannung.

Denn Lachen entspannt. Gut für zwischendurch, wenn all das Politische und Tragische und Schwere und Wichtige, das die Berlinale durchzieht, mal Pause machen soll.

Dabei ganz Zeitgeist und einfach ein gut gemachter, dialogstarker, witziger Film. Greta Gerwig spielt den netten, etwas naiven Kontrollfreak Maggie.

Sie will ein Kind und engagiert dafür einen Gurkenmann aus Brooklyn eingelegte Gurken als HipsterHotShit für eine Samenspende und verliebt sich in einen Kollegen von der Uni Ethan Hawke , der aus seiner scheinbar unglücklichen Ehe mit zwei Kindern flieht.

Weshalb Maggie drei Jahre später plötzlich drei Kinder hat und alles im Alltag regelt und macht und auch das Geld verdient - während ihr Mann nun an seinem Buch arbeitet, das nie fertig wird.

Doch der kleine kanadische Film HOW HEAVY THIS HAMMER zeigt eine Familie im schleichenden Prozess des Bruchs - ausgelöst durch Banalitäten und Winzigkeiten.

Ob Erwin einen Job hat, wissen wir nicht. Wir sehen ihn nie arbeiten. Aber das scheint kein Thema.

Erwin hat eine liebevolle Frau und zwei aufgeweckte Söhne, mit denen er echte Dad-Sachen-macht, Filme guckt, in der Wanne Unsinn treibt, kämpft und zockt.

Mit seiner Frau geht er zu Hunderennen und ab und an spielt er Rugby mit den Boys - fährt aber brav nach Haus, statt danach noch einen zu saufen.

Bis da eines Abends Neuseeland in den 60er Jahren. Der Maori Clan der Mahana - im familientechnischen Sinn, nicht als Stamm gemeint - wird vom harten Oberhaupt Tamihana einschüchternd: Temuera Morrison, bekannt aus Once Were Warriors regiert.

Der alte Mann verkörpert eine Mischung aus christlichem Glauben an harte Arbeit und Tyrannei, sein Wort ist Gesetz und was er so nicht bekommt, nimmt er mit Gewalt.

Der Patriarch wird ausgerechnet von seinem Enkel Simeon lässig und klar: Akuhata Keefe provoziert, der sagt, was er denkt und fühlt, keine Angst vor dem Patriarchen hat.

Nur, dass der junge Simeon diesen Gründungsmythos als solchen aufdeckt und die wahre Geschichte ans Licht kommt. Ist nicht Berlinale.

Ist Berlinale. Ist nicht Kunst, ist Kunst. Ist nicht Film, ist Film. Und so weiter. Die Kannibalen sind wir. Aber wir sind auch Romantiker, wie Öllers, cholerischer Unternehmensberater, der die Welt durch den Kapitalismus zerstören will, damit sie besser wird.

Kollege Niederländer ist eher Typ kontrollsüchtig. Er will, dass es überall so aussieht wie er es von zu Hause kennt, er glaubt, wenn erstmal alles im Leben und auf der ganzen Welt Routine ist, Zeit bleibt, über echte Verbesserungen nachzudenken.

Jahrhundert scheint es durch die Welt, um den Profithunger ihrer Kunden zu stillen. Die Realität, die Welt, das Leben sind im Film staubige Silhouette vor den Fenstern klimatisierter Luxushotels, das sie nie verlassen.

Bis am Ende das Leben zu ihnen ins Hotel kommt Ach die Kunst. Die Kreativwirtschaft wie sie brummt und redet — meist von sich selbst. Fast alles Wissen ist Second Hand.

Und auf perfide, witzige, kluge Art entlarvend. Wer schon mal Katalogtexte zu Ausstellungen von Videokunst oder sich sprachlich bis zur Unsichtbarkeit verschleiernde Fantasieerklärungen in Ausstellungsessays gelesen hat, kennt das Problem: Da mühen sich gebildete Menschen so zu schreiben, dass es klug klingt, aber nichts aussagt, zugleich politisch und mit allen theoretischen Wassern von Luhmann bis Agamben gewaschen.

Und wer dann noch Künstler kennt, die nicht mehr zur Kunst kommen, weil ihnen die Kunst der Antragsstellung so viel Zeit raubt, kennt auch die Problemstellung dieses Films:.

Wie geht Revolution? Jedenfalls nicht linear voran und planbar, stattdessen, wirr und unübersichtlich, mal euphorisch dann deprimiert, blutig und heilend und mit Tränen des Glücks wie der Trauer.

Vor allem braucht es lang, bis sich wirklich, dauerhaft und für die meisten spürbar etwas ändert, wenn das Unterste aus Staat, Kultur und Gewohntem nach oben gekehrt wird.

Das erzählt dieser Film. Aber im Gegensatz zu den auf zumindest posthumen Weltruhm hoffenden Künstlern: Vivian Maier wollte offenbar gar nicht bekannt sein, sondern einfach nur fotografieren.

Und das hat sie 60 Jahre lang getan, grandios und manisch. Bis zu ihrer Entdeckung auf einer Ramschauktion. Das Panorama-Hauptprogramm eröffnet am Donnerstag, 6.

Der Spiegel der Weltmeere ist inzwischen gestiegen, das Land vieler Bauern steht unter Wasser. Gemüse wird in schwimmenden Farmen gezüchtet und Weltkonzerne suchen sich selbst diese Situation profitabel zu machen.

Zu den bekannten Namen in diesem Jahr gehören Michel Gondry, Robert Lepage und Benjamin Heisenberg. Und sehr, sehr viele sicher spannende, wenn auch über Festivals hinaus wenig bekannte Regisseure und Regieseurinnen.

Wenig überraschend, schon fast Tradition die vielen asiatischen Filme in der Sektion:. In IEJI HOMELAND von Nao Kubota Japan erkundet ein in die Stadt geflüchteter Bauernsohn in der Rückkehr seine unzugängliche Heimat im Bereich Fukushima.

Im südkoreanischen NIGHT FLIGHT von LeeSong Hee-il erleben wir Schüler in einer am Leistungszwang kollabierenden Gesellschaft.

LeeSong zeigte zuvor NO REGRET und WHITE NIGHT im Panorama. Während in vergangenen Jahren das Programm manchmal erst zum Start der Festspiele gedruckt war, ist in diesem Jahr drei Wochen vorher alles klar.

Werke meist junger Filmemacher aus Osteuropa bilden einen geografischen Schwerpunkt des diesjährigen Programms. Im Mittelpunkt des polnischen Dokumentarspielfilms HUBA PARASITE von Anka und Wilhelm Sasnal steht ein alter Mann, gezeichnet von der lebenslangen Arbeit in der Fabrik.

Seine Tochter, allein mit ihrem Säugling, zieht bei ihm ein. Der Film erzählt von Enge, Fremdheit, Nähe und von Körpern. Ein Spielfilmdebüt ist CHILLA 40 DAYS OF SILENCE von Saodat Ismailova.

Zwischen der kargen Landschaft und farbenfrohen Innenräumen schildert der Film ihren Weg in die Selbstbestimmung. Es ist am Ende auf jeden Fall verwirrend: Die vermeintlich Guten sind auch die Bösen.

Wer immer gewinnen will, spielt einfach gegen sich selbst. Fracking or not Fracking, das war die Frage.

Sollen sie ihr Land dem Fracking Konzern für die umstrittene Gasförderung verpachten und mit der Chance auf Wohlstand das Risiko eingehen, alles zu verlieren, was sie noch haben?

Ihr Land, ihre Tiere, ihre Herkunft? Oder sollen sie stur weiter ihr Ding machen, auf alten Pickups rumfahren, in der örtlichen Bar saufen, Amerikaflaggen an ihre Scheunen pinseln und ansonsten dabei zusehen, wie alles finanziell den Bach runtergeht, auch wenn man sich treu geblieben ist.

Das ist das Setting. Und dann wird alles eben verwirrend. Es ist mühsam, diesen dritten Teil der Linklater-Trilogie, BEFORE MIDNIGHT in knappen Worten zu schildern.

Die ist auch hier so simpel wie immer: Jesse und Celine reden, laufen, reden. Über sich und das Leben. Inzwischen sind sie verheiratet und mit Zwillingen Eltern geworden und verbringen einige Wochen in Griechenland auf dem herrlichen Landsitz eines Autors.

Jesses Sohn aus erster Ehe die in Teil 2 zum Scheitern gebracht wurde fliegt zurück zu seiner Mutter, was Jesse sehr zusetzt und die Frage aufwirft: Sollte ich mehr mit meinem Sohn zusammen sein?

Doch die beiden wohnen in Paris, der Junge in Chicago. Was bedeutet diese Frage nicht die Entscheidung für Celine. Sie jedenfalls sieht sie als den Anfang vom Ende ihrer Liebe.

Mein Abschlussfilm der Berlinale begleitet von Tränen und Freude. Das Remake ist mit zweieinhalb Stunden lang - aber keine Minute zu lang.

Ganz behutsam wird hier das Portrait einer Familie und zugleich der japanischen Nation zu Beginn des Jahrhunderts erzählt.

Darin enthalten: Verlust, kulturübergreifende inner-familiäre Konflikte und das Ringen von Tradition und Moderne, das wohl in jeder Generation und zwischen Eltern und Kindern abläuft.

Eine Familie in einem krisengebeutelten Land überprüft ihren Zusammenhalt. Der Weg bis zur Volljährigkeit hat PAUL BOWLES: THE CAGE DOOR IS ALWAYS OPEN nichts genutzt.

Konventionell und brav chronologisch arbeitet der Film sich Punkt für Punkt entlang des des Lebens von Pauls Bowles.

Er lässt Zeitzeugen, Freunde und Begleiter auftreten und Sätze sagen, die sie so schon in zig Dokumentationen über die 30er Jahre in NY, die 40er in Paris, die Beats, die Hippies, William Burroughs, die Homosexuellen Bewegung, die amerikanische Literatur der 50er und 60er, Jane Bowels und all die Kifferpoeten Biopics und Tanger Stadtportraits gesagt haben dürften.

Alles zig Mal gesehen und gehört und gelesen, wer sich für amerikanische Exilanten Literatur Mitte des letzten Jahrhunderts interessiert.

Und im Vergleich schon zig mal kreativer, versierter und kritischer gesehen und gelesen, wer Bowles war und warum. Was das Panorama bei der Auswahl dieses Films geritten hat, ist ein Rätsel.

Vielleicht trübt der Wunsch, möglichst viele Filme, die irgendwie mit Homosexualität zu tun haben in der Sektion zu zeigen, auch manchmal den kritischen Blick.

Frances Greta Gerwig ist eine nett-verbimmelte Endzwanzigerin, die älter aussieht und sich jünger benimmt. Die Ernsthaftigkeit des Themas schmuggelt sich wie in U-Boot unter all dem Lachen und Fremdschämen und innerlich Ratschläge verteilen durch: Wie lang soll sie an ihrem Traum festhalten und wann ist es Zeit, den Traum sausen zu lassen?

Am Ende wird Frances - entgegen der meisten Ratschläge in den Köpfen der Zuschauer - alles richtig und auf ihre Art gemacht haben - auch wenn es eine ganze Weile überhaupt nicht danach aussieht.

Kontext, Kontext, Kontext muss man denen zurufen, die diesen Film - eigentlich normal - unter rein narrativen oder ästhetischen Gesichtspunkten bewerten.

Ein Film über das Filmemachen als ein vom Staat als Geisel genommener und mit Berufsverbot belegter Regisseur ist das. Panahi war in Haft, durfte schon als Jurymitglied vor zwei Jahren nicht anreisen, zeigte in Cannes einen Film über sich zu Haus, wie er darüber nachdenkt, einen Film zu machen.

Was mach ich nur mit diesem Film? Er ist jung und wild und hat Charakter, etwas Eigenes und Ehrliches.

Er ist aber auch prätentiös und selbstverliebt wie seine Charaktere. Rahmen der losen Handlung ist ein Tag und eine Nacht in irgendeinem Haus um Berlin.

Eine Gruppe junger Menschen - Typ Neuköllner Studenten mit löchrigen Klamotten und Ledermänteln vom Second Hand Laden und künstlerischen Ambitionen - versammeln sich, um einem Freund zu gedenken, der sich das Leben genommen hat.

Und wenn der Abend fortschreitet, werden erste Risse in der Gemeinschaft scheinbar in Trauer vereinter, gleichdenkender Freunde sichtbar.

In Deutschland diskutiert die Öffentlichkeit Cybermobbing, weil auf SchülerVZ dummes Zeug geschrieben wird. In Juarez, Mexiko, Meter von der Grenze nach El Paso, USA, brauchte es erst zehntausende Tote seit insgesamt Dieser Film des Kriegsfotografen Shaul Schwarz ist ein sehr eindringliches, knallhartes Doppeportrait der Polizeiarbeit in einer staatlich gesetzlosen Stadt und von Musikern, die die Mörder in ihren populären Liedern verherrlichen sowie in einer krassen Form psychologischer Widersprüchlichkeit auch von denen bewundert werden, die unter den Kartellen leiden.

Ein altes Phänomen, das wir in milderer Form von der italienischen Mafia kennen. Was für ein cooler Film: diese Autos, die Musik, das hübsche Mädchen, dass sich endlich aus dem katholischen Elternhaus und von der manipulativen Mutter befreit, die ihren Körper beginnt zu mögen, beim Sex das Licht anlässt, aufblüht, berühmt wird und kurzzeitig auch reich lebt.

Was für ein bitterer Film: Hässliche Klamotten, geschmacklose Frisuren, schmierige, sehr haarige Männer, die dem hübschen Mädchen erst die Eltern, die Herkunft, dann die Unschuld und das Geld nehmen, die sie schlagen, vergewaltigen und Lindas 17 Tage in der Pornoindustrie und ihre Rolle in DEEP THROAT für sie zur fast lebenslangen Hölle machen.

Zunächst wird nicht viel erklärt. Der Film beginnt mit einer Offstimme, die etwas über zerbrechenden Verstand erzählt.

James Franco beginnt mit dieser Stimme, die kommentiert und ihn ermahnt und viele, viele Fragen stellt, eine Unterhaltung. Die Stimme ist in seinem Kopf und quält den ehemaligen Fernsehschauspieler vor allem, weil alle anderen die Stimme nicht zu hören scheinen.

Wenn ihm das zu viel wird, greift er zum Telefon und beruhigt sich ein paar Minuten mit dem Freizeichen. So langsam krieg ich Angst. Nach wenigen Stunden Schlaf zur ersten Vorstellung gequält und wieder ein Missgriff.

Habe ich in diesem Jahr den evil touch bei der Filmauswahl? Obwohl ich ignorant Filme aus Israel schon eine Weile meide, weil der ewig ungelöste Konflikt mit den seit Jahrzehnten gleichen Effekten und Erzählungen inzwischen nur noch langweilt - YOUTH von Tom Shoval schien ein Film über zwei junge Brüder aus der Vorstadt von Tel Aviv sein, die den drohenden Bankrott ihrer Eltern mit der Entführung eines Mädchens und erpresstem Lösegeld aufhalten wollen und dabei notwendigerweise auf die Fresse fliegen.

Nebenbei wird auf die Wirtschaftskrise in Israel die aber nicht gerde ein Unikum ist und auf Familien mit Sorgen auch eher üblich hingewiesen.

Bei Miike brachte Rikio sich selbst zum explodieren, bei Fukasaku war das für mich nur der generelle Nihilismus der 70er zu spüren.

Bei Mikke Herzblut, bei Fukasaku Routine. Und formal fand ich Miikes Version sowieso wahnsinnig gut gemacht — für mich einer seiner besten Filme.

Vielleicht sollten wir uns die zwei Filme mal zusammen ansehen, und uns gegenseitig die Faszination des jeweils anderen Werkes verständlich zu machen versuchen.

Was du schreibst klingt sehr spannend — nur wären meine bisherigen Wertungen der zwei Werke, bei deinen Begrifflichkeiten verbleibend, genau umgekehrt ausgefallen.

Er hat mir bei der ersten Sichtung auch nicht viel gegeben. Miikes Version auch nicht, aber den fand ich da noch gut.

Bin wirklich nur wegen der Legendensache dran geblieben. NA Drägerwerk Vz. SMA Solar Technol. Software SolarWorld Stratec Biomed Süss MicroTec NA United Internet NA Wirecard Xing NA Div.

NL 0,75 Repsol YPF ES 0,x Sanofi S. FR 2,65 Schneider Electr. FR 1,70 Soc. NL 0,x VINCI FR 0,x Vivendi FR 0,97 Deutsche Aktien Air Berlin PLC Aleo Solar NA Alstria Office 0,44 Amadeus Fire 2,84 Andreae-Noris Zahn Audi 3,00 Balda 2,00 BAUER 0,50 Bertrandt 1,70 Biotest Vz.

OIL 0,13 CENTROTEC Sust. Energiekontor 0,30 Fresenius Med. Care Vz. Hermle Vz. NA Porsche SE Vz. ABB CH Aegon NL 0,x Amazon US Amer. Express US 0,x Amgen US 0,x Anglo American UK 0,x Apple Inc.

US 2,x AstraZen. UK 0,x BHP Billiton UK 0,x Boeing US 0,x BP UK 0,x Brit. Tobacco UK 0,x Caterpillar US 0,x Cisco US 0,x Citigroup US 0,x Coca Cola US 0,x Cr.

Suisse NA CH Diageo UK 0,x Disney Co. US 0,75 Ericsson B SE 2,50 Exxon Mobil US 0,x Fischer Ge. NA CH Gazprom RU 0,56 Geberit NA CH Gen.

US 0,x GlaxoSmith. UK 0,x Goldman S. US 0,x Google US Hew. Pack US 0,x Honda JP 19,x HSBC Hold. UK 0,x IBM US 0,x Intel US 0,x Johns.

US 0,x JP Morgan US 0,x Lonza Gr. US 0,x Rio Tinto UK 0,x Roche Hold. CH 6,80 Royal D. Shell UK 0,x Sulzer NA CH 3,00 Teleplan NL 0,06 Time Warner US 0,x Toyota Mot.

JP 30,x UBS NA CH Verizon US 0,x Vodafone Grp. UK 0,x Wal-Mart St. Pfund Indien Rupien Japan Yen Kanada Dollar Neuseeland Dollar Norwegen Kronen Polen Zloty Schweden Kronen Schweiz Franken Südafrika Rand Tschechien Kronen Ungarn Forint Regionale Aktien Div.

Air Liquide FR 2,27 Anh. NL 0,47 Ass. Generali IT 0,20 AXA FR 0,69 Banco Santander ES 0,x BBVA ES 0,x BNP Paribas FR 1,21 Carrefour FR 0,52 CRH IE 0,x Danone FR 1,39 Enel IT 0,16 1, ohne Dax 4.

Quelle: Dt. Solarstrom Sto Vz. Pfund Elis. Bonus in Landeswährung, Hochzahl hinter Dividende: Zahl der Ausschüttungen pro Jahr. Bei Preisen von Metallen, Goldmünzen und Währungen Touristenkurse Abweichungen zwischen den Instituten möglich.

Alle Investmentfonds in Euro, falls nicht anders vermerkt. Quelle Investmentfonds Rücknahmepreise 4. AT EUR ,42 ,70 PIMCOTre.

E 1,64 98,69 98,67 Plusfonds 1,47 ,36 ,03 Rentenfonds AE 1,86 81,40 81,43 Telemedia A 0,27 Thesaurus AT Vermög. A 0,82 Vermög. Europa A 0,48 Vermög.

StocksTF Deka-Flex:EUR A 20,94 DekaFonds 1,15 DekaLux Bond EUR 1,37 DekaLux Deut. TF DekaLux Europa TF DekaLux Pazifik 9,45 DekaLux USA TF DekaLux-Japan CF 3,67 DekaLux-MidCapTF A DekaLux-PharmaT.

TF DekaRent-Internat. Typ O DWS Top 50 Asien DWS Top 50 Europa 1,39 46,82 23,95 ,41 81,84 ,64 ,54 40,48 35,21 ,72 52,85 90,63 26,31 37,86 15,22 ,24 73,73 72,29 ,35 ,30 46,92 24,00 ,21 80,81 ,06 ,22 40,51 35,19 ,85 53,05 90,70 26,27 37,80 15,17 ,53 73,73 72,14 ,81 ,28 DWS Top 50 Welt 0,21 DWS Vermbf.

I 0,70 DWSTelemTypO 0,43 PB Dyn. Lager Comp. Euro Bd. Euro Fd. A 0,61 20,30 HANSArenta 0,78 24,05 HANSAsecur 0,38 30,73 HANSAzins 0,64 25,17 Julius Bär Funds Ab.

Bd De. P EUR As. Ex-Jap P EUR East. Europe P EUR EUR Bds-P dy 9,79 EUR Bonds P EUR Sh. Mid T. P Euro. P EUR Gl. Mkt P Sh. Mkt Pdy 0,63 USD Sh.

Gerling Rendite 0,67 20,63 FranklinT Euroland Fd BX acc. CR 20 0,60 41,43 Intl Fund LBBW Bal. CR 40 0,52 42,24 Intl Fund LBBW Bal. DEGI EUROPA Aberd.

DEGI Internat. Commerz hausInvest Deka Immob Europa Deka Immob Global RREEF grundb. N4U A RM P2 0 1 3 Baden-Württemberg 9 Baden-Württemberg 9 Nachrichten STUTTGART 21 Projektsprecher macht Minister Vorwürfe SuttgartProjektsprecher Wolfgang Dietrich wirft Verkehrsminister Winfried Hermann Grüne im Streit um S 21 Stimmungsmache vor.

Der Minister habe der Bahn ein Ultimatum im Zusammenhang mit dem SLenkungskreis am Januar gestellt — wohl wissend, dass die Bahn lange zuvor eine Verschiebung vorgeschlagen habe.

Die Bahn komme ihren Informationspflichten nach, sobald die entsprechenden Entscheidungen getroffen seien. Die Toten hatten laut Polizei und Staatsanwaltschaft Schussverletzungen.

Die Polizei sicherte die Spuren am Tatort. Eine Nachbarin hatte die Polizei alarmiert, weil die Wohnungstür des Ehepaares offen gestanden hatte.

Das kündigte der Stuttgarter Thienemann Verlag an. Es sei notwendig, Bücher an den sprachlichen und politischen Wandel anzupassen, begründet Willberg den Schritt.

Er selbst galt lange Zeit als Thronfolger von Erwin Teufel als Regierungschef in Baden-Württemberg. Im Juli erlitt er auf einer Wanderung im Schwarzwald einen Herzinfarkt, lag seitdem im Wachkoma und starb nun im Alter von 64 Jahren.

Überregional für Furore sorgte Thomas Schäuble im Jahr mit einer Abrechnung mit Helmut Kohl. Sein Bruder Wolfgang musste zuvor im Zusammenhang mit der CDU-Spendenaffäre seinen Hut als Parteichef nehmen.

Ohne die Hilfe seines Bruders wäre Kohl niemals 16 Jahre lang Bundeskanzler gewesen, meinte er. Thomas war der jüngste der drei Söhne der Familie Schäuble.

Nach dem Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Freiburg und Berlin promovierte er zum Dr. Danach arbeitete er in der Landesanwaltschaft Karlsruhe, später beim Landratsamt Rastatt.

Von bis war er Oberbürgermeister von Gaggenau. Dort ist seine Frau Brigitte seit Erste Beigeordnete. Erwin Teufel machte Thomas Schäuble überraschend zum Minister.

Als damals jüngstes Kabinettsmitglied übernahm er das neu geschaffene Verkehrsressort. Als die FDP wieder in die Regierung rutschte, musste er sein Wunschressort verlassen und wurde zum Innenminister ernannt.

In diesem Amt festigte er seinen Ruf als Rechtsausleger — mit einer restriktiven Haltung beim Zuzug von Ausländern und Spätaussiedlern und mit der Forderung nach Video- und Telefonüberwachung bei der Bekämpfung der Kriminalität.

Doch anders als sein Bruder Wolfgang wurde Thomas der Politik mehr und mehr überdrüssig. Als die nordbadischen CDU-Delegierten dem mittlerweile umstrittenen Teufel bei der Wiederwahl zum Partei- Thomas Schäuble, seinerzeit Alleinvorstand der landeseigenen Badischen Staatsbrauerei Rothaus in Grafenhausen-Rothaus und Bruder von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, ist an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.

B ILD : D PA chef einen Denkzettel verpassten, nahm der Ministerpräsident das Schäuble übel — denn dieser war seinerzeit auch Chef des Bezirks Nordbaden.

Darauf folgte der Absprung: Bei einer Regierungsumbildung ging er aus dem Kabinett und wechselte kurz darauf auf den gut dotierten Chefsessel der Rothaus-Brauerei.

Das sorgte für einigen Wirbel, da die Regierung auch die Leitung der staatlichen Toto-Lotto-Gesellschaft mit einem Ex-Minister besetzte.

Der Bund der Steuerzahler kritisierte daraufhin den Missbrauch landeseigener Unternehmen zur Versorgung ausgedienter Kabinettsmitglieder. Anfang Dezember hatte die Regierung mitgeteilt, dass sein Vertrag aufgelöst werden solle.

In der Zwischenzeit führt Ex-Finanzminister Gerhard Stratthaus CDU die Brauerei. Die Stadt Gaggenau im Kreis Rastatt gedenkt ihres früheren Oberbürgermeister am Donnerstag, Januar, mit einer Trauerfeier.

Der für diesen Tag geplante Neujahrsempfang in der Stadt entfalle, wie die Verwaltung mitteilte. Kretschmann erwähnte ausdrücklich Schäubles erfolgreichen Einsatz für die landeseigene Badische Staatsbrauerei Rothaus.

Durch seine Arbeit sei die Brauerei heute ein hochmodernes und sehr erfolgreiches Unternehmen. Schäuble war von bis Mitglied des Landtages. Der SÜDKURIER macht eine Spendenaktion für Nachsorgeklinik VON CHRISTINA NACK Bei ihrer Rehabilitation in der Nachsorgeklinik Tannheim fand die Familie aus Cuxhaven wieder ins Gleichgewicht.

Der Nierenkrebs, nach seinem Entdecker auch Wilms-Tumor genannt, ist für sein aggressives Wachstum und schnelle Metastasen-Bildung bekannt.

Bei Julius wurde er zufällig entdeckt. Er hatte einen Nabelbruch nach der Geburt und als dieser sich wieder vergrö- Julius 3.

Sie ist Ärztin, der Vater ist als Gymnasiallehrer für Biologie auch nicht unbedarft in der Materie, so war die Diagnose für beide zwar begreifbar , aber dennoch unfasslich.

Julius fühlte sich schnell wohl im Storchennest und entwickelte sich insgesamt prima. Nicht minder erstaunlich waren Gretas Fortschritte.

Stolz ging sie täglich in ihre Schneckengruppe, bastelte, spielte, trieb viel Sport, verliebte sich in die Pferde, auf denen sie reiten durfte.

Die Spendenaktion Auch in diesem Jahr bittet das SÜDKURIERMedienhaus seine Leserinnen und Leser um Spenden für die familienorientierte Nachsorgeklinik in Tannheim.

Mit dem Erlös der Aktion sollen unter anderem weitere notwendig gewordene Renovierungsarbeiten in den 15 Jahre alten Familien-Appartements durchgeführt, Mobiliar ersetzt und dringend benötigte medizinische Geräte für Inhalation, Diagnostik und Therapie beschafft werden.

Spenden unter dem Stichwort Tannheim bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar, Konto 10 , BLZ Bei Spenden über Euro wird eine Bescheinigung ausgestellt, darunter gilt der Einzahlungsbeleg.

SÜDKURIER hilft SÜDKURIER NR. JANUAR 10 Baden-Württemberg S AÜ M 10 D KS U T ARBaden-Württemberg GI E, R5.

Keine drei Sekunden habe es gedauert, bis der Zunftrat in seiner Sitzung der Vergabe der Mütze an die Chefin im Basler Hofs zugestimmt habe, berichtete Schöpe.

Auch Schäfers Vorgänger im Regierungspräsidium Nothhelfer, Schroeder, Ungern-Sternberg, Würtenberger wurden mit der Narrenkapp ausgezeichnet.

Prominentester Besitzer einer Katzenschwanzmütze ist Papst Benedikt XVI. Radolfzell — Arno Zengerle hat bei den Naturschutztagen einen leichten Stand.

Der Bürgermeister des kleinen Orts Wildpoldsried im Allgäu erzählt mit viel Witz davon, wie das Dorf fünfmal so viel Energie erzeugt, wie es selbst verbraucht.

Er erzählt davon, dass die Beteiligungen an den eigenen Windrädern auf Euro gedeckelt werden mussten, weil so viele Bürger investieren wollen.

Das ist Wasser auf die Mühlen der Besucher der Radolfzeller Naturschutztage und passt bestens zur Energieeffizienz, die von den Veranstaltern BUND und Nabu zum Leitthema der Podiumsdiskussion am Freitag auserkoren wurde.

Doch Wildpoldsried ist eine Ausnahme und was in einem kleinen Dorf klappt, muss deswegen noch lange nicht beispielhaft für eine mögliche landesweite effizientere Nutzung von Energie sein.

Wie diese erreicht werden kann, sehen die beiden anderen Gäste auf dem Podium durchaus unterschiedlich: Andreas Renner, Leiter der Repräsentanzen Berlin und Brüssel beim Energieversorger EnBW, plädiert für Anreizsysteme des Staates, um Privatkunden und Unternehmen zu Sanierung, Einsparung und Umgestaltung zu bewegen.

Helmfried Meinel, Ministerialdirektor im Landesministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, betont hingegen die Haltung der grün-roten Landesregierung, durchaus ordnungspolitisch einzugrei- FREIBURG Polizei fahndet nach Vergewaltiger Die Kripo in Freiburg fahndet seit einer Woche nach einem Sexualstraftäter, der am vergangenen Wochenende kurz vor Mitternacht eine jährige Frau im Freiburger Seepark überfallen und vergewaltigt haben soll.

B ILD E R: JA RAUSCH Das als kritisch bekannte Publikum spendet gerne Applaus für die Redner. Einig sind sich aber alle, dass Energieeffizienz ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag sei oder kurz gesagt: Energiesparen finden alle dufte, auch Renner als Vertreter des Energieproduzenten.

Wie das denn überhaupt zusammengeht, so die Frage aus dem Publikum in der von Torsten Geiling, stellvertretender Chefredakteur des SÜDKURIER, moderierten Runde.

Warum plädiert ein Energieproduzent dafür, Energie zu sparen? Die Produktion sei nicht mehr erste Einnahmequelle, entgegnet Renner. Energie sinnvoll einzusetzen, sei es durch konkrete Einsparmöglichkeiten oder sie regenerativ zu erzeugen, ist Konsens, natürlich auch im Publikum.

Ein Spannungsfeld ist da schon eher die Umsetzung. Position bezieht wieder Arno Zengerle. Das kommt in einem Saal voller Naturschützer nicht unbedingt gut an.

Aber auch Helmfried Meinel aus dem Umweltministerium sieht die Problematik. Das technische Potenzial in Deutschland sei zudem höher als die politischen Zielvorgaben.

ANZEIGE Polster-Spezialhaus Jahres-Schluss-V JahresSchluss-Verk erkauf auf Geöffnet: Mo bis Fr 10 — Line-Eid-Strasse 7 R Sitzvergnügen garantiert Tel.

Im Schwarzwald bleibt es den ganzen Tag über verbreitet bewölkt und stellenweise fällt ein wenig Regen.

Im Feldberggebiet gibt es ein paar nasse Flocken. Die Temperaturen liegen am Nachmittag um 5 Grad. Die Temperaturen liegen bei milden 7 bis 10 Grad.

Auch im Bodenseeraum bleibt es trüb. Vor allem Richtung Oberschwaben und Allgäu fällt Regen bei meist 7 oder 8 Grad.

Der westliche Wind weht schwach. Moritz Garmisch Zermatt Bayer. Unklar ist weiterhin, ob Öl ausgelaufen ist. Die Kulluk, die rund Liter Treibstoff an Bord hat, war Anfang der Woche an der Südküste Alaskas auf Grund gelaufen.

Die bis zur Unkenntlichkeit verkohlten Leichen waren am Donnerstag gefunden worden. Der 48jährige Mann und seine 17 Jahre alte Tochter wurden inzwischen identifiziert, beim dritten Opfer soll es sich um den zwölfjährigen Sohn handeln.

Die Brandursache ist weiter unklar. Wenn die Veranstalter nicht zahlen, muss ein Gericht klären, ob sie sich vorher über den Markenschutz hätten informieren müssen.

Der jährige Schotte kletterte nachts über einen Stützpfeiler in den in zehn Metern Höhe hängenden Sessellift und kam nicht mehr runter.

Er rief die Feuerwehr, die den Mann mit einer hohen Leiter befreite. AFP NORDRHEIN-WESTFALEN Duisburger erwürgt Freundin nach Streit Ein Jähriger hat in Duisburg seine gleichaltrige Freundin erwürgt.

Dann brachte er die zweieinhalb Jahre alte gemeinsame Tochter zu seiner Schwester und stellte sich der Polizei. Gründe für die Tat könnten ein Streit und Beziehungsprobleme gewesen sein.

Also konnte in den insgesamt gut besuchten Veranstaltungen gespannt darauf geblickt werden, was die Festival-Leitung um Maryanne Redpath diesmal aus aller Welt ausgewählt hatte.

In Kplus war es zunächst ein wenig bedauerlich, dass sich das Programm mit seiner Auswahl teilweise vom kognitiven Entwicklungsniveau vor allem jüngerer Kinder entfernte.

Das ästhetische Niveau der Filme war dagegen erfreulich hoch, aber in der Summe waren es leider eher Filme über Kinder und für Erwachsene.

Mögen die fünf gezeigten Animationsfilme zunächst formal den Genre-Geschmack der Kinder getroffen haben, die Mehrzahl dieser Produktionen war jedoch sowohl von der Machart als auch vom Thema nicht für Kinder angemessen, teilweise sogar emotional überfordernd.

Auch das Grundthema von Loulou , ob es Kindern gelingt, die genetisch geprägten Determinanten durch eine positive Sozialisation zu überwinden, ist durchaus relevant, kann aber in der bedrohlich präsentierten Art und Weise für kleinere Kinder verstörend wirken.

Leider setzt sich dieser Trend bei den Realfilmen teilweise fort. Die Geschichte wird hier jedoch für Kinder nur schwer nachvollziehbar, da Traumwelt und Realität so miteinander verschmolzen werden, dass Kinder die Ebenen kaum differenzieren können.

Konkret geht es um ein kleines Mädchen aus einem einsamen Dorf in der Bergwelt Kurdistans, die eine Schusswaffe für ihren inhaftierten Vater bei seinen Verwandten in der weit entfernten Stadt organisieren möchte, um ihn aus dem Gefängnis auszulösen.

Das komplexe politische Geschehen im türkischen Teil Kurdistans bleibt dabei nicht nur für Kinder unverständlich und die Oma des kleinen Mädchens gerät im Verlauf der Geschichte zunehmend in den Fokus der Story, das Kind wird zusehends zum schmückenden Beiwerk.

Dass es auch anders geht, beweist der indische Film Killa Das Fort von Regisseur Avinash Arun. Zu Recht gewann er als erster indischer Feature-Film überhaupt den Gläsernen Bären für den besten Film im Generation Kplus -Wettbewerb.

Killa erzählt die Geschichte des elfjährigen Chinu, der mit seiner Mutter an einen neuen Wohnort in der Provinz Maharashtra ziehen muss.

Nachdem Chinus Vater gestorben war und die Mutter beruflich versetzt wurde, müssen die beiden einen Neuanfang machen. Andere Umgebung, neue Schule, fremde Mitschülerinnen und Mitschüler — alles Herausforderungen, die der Junge zu meistern hat.

Er trifft dabei auf eine Gruppe Jungen, die für den einen oder anderen Streich aufgeschlossen sind. In der Schule wird der Neue als begabter Schüler vorgestellt, was ihm unter den Gleichaltrigen den Spitznamen Stipendium einbringt.

Avinash Arun hat Regie und Kamera geführt sowie das Buch geschrieben. Die Story basiert auf seinen realen Erfahrungen, denn auch seine Familie zog häufiger um.

Kaum hatte er sich an den neuen Ort gewöhnt und Freundschaften geschlossen, kam der nächste Umzug. Die Berlinale Kinderjury war vor allem von den Kameraeinstellungen und der Leistung der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler beeindruckt.

Ebenfalls stark auf die Perspektive von Kindern fokussiert war auch der deutsche Wettbewerbsbeitrag Jack , der in der Cross-Section von Generation Kplus lief.

Die Produktion weist aus, was möglich ist, wenn sich Geschichte und Kamera ganz auf die Erlebniswelt eines Kindes konzentrieren.

Nachdem das Gericht der Mutter das Sorgerecht entzogen hat und Jack in einem Jugendheim landet, verschwindet die Mutter und lässt Manuel das Wochenende über bei einer Freundin.

Der Film schildert auf sehr ernste Weise ihre Suche nach Liebe und Geborgenheit. Dass all dies letztlich zum Scheitern verurteilt ist, aber nicht unbedingt das unversöhnliche Ende darstellen muss, zeigt Jacks Entscheidung am Schluss.

Er übernimmt mit einem mutigen Schritt nicht nur die Verantwortung für seinen Bruder, sondern auch für seine gänzlich überforderte Mutter. Was damit insgesamt nach einfältiger Rührseligkeitsdramaturgie aus der Sichtweise von abgeklärten Erwachsenen anmutet, dokumentiert vielmehr eine Verschiebung der Perspektive auf die Wahrnehmung eines zehnjährigen Jungen.

Eine komplexe, schwierige Mutter-Kind Beziehung steht auch im Vordergrund des prämierten Generation 14plus -Beitrags 52 Tuesdays von Sophie Hyde.

Erzählt werden emotionale Brüche und Entwicklungen im Verlauf eines Jahres aus der Sicht des Teenagers Billie, die mit einer komplexen und für sie überraschenden Situation konfrontiert wird.

Konkret geraten die Beziehungsstrukturen innerhalb Billies Familie völlig durcheinander, als die Mutter ihre geplante Geschlechtsumwandlung eröffnet.

Ihr Leben im falschen Körper möchte sie durch massive medizinische Eingriffe und Manipulationen in neue Bahnen lenken.

Damit jedoch verändert sich nicht nur die Körperlichkeit der Mutter, sondern wandeln sich auch die Entwicklungsprozesse der Tochter und die emotionalen Bindungen untereinander.

Erzählt wird daher nicht nur die dramatische Geschichte einer Gender-Transformation sondern auch die exzessive Suche nach Identität und sexueller Orientierung der jährigen Tochter mit allen Tiefen und Höhen.

Der anrührende und formal eigenwillige Film erhielt damit zu Recht als bester Film den Gläsernen Bären der Jugendjury bei der Sektion Generation 14plus.

Die Hitze gibt das schleppende Tempo vor. Das wäre schon anstrengend genug, doch ihre jüngere Schwester Elena liegt mit Gipsbein im Bett und kommandiert sie permanent herum.

Alle anderen treffen sich am Pool und reden nur darüber, wer wen geknutscht hat. Fast alle, denn es gibt noch Ana, die gerne Bücher liest und eigentlich bei Elena zu Besuch ist.

Eben nicht wie all die anderen. Obwohl nicht jede Figur ausgefeilt und jeder Handlungsstrang schlüssig erscheint, wird das Publikum in den zähen Rhythmus des Tages mitgenommen und durch kleine Begebenheiten in die Sehnsüchte der Charaktere gezogen.

Ein Film, der in seiner Intensität auffiel. Der jährige Jesse muss miterleben, wie in einer verlassenen Einkaufspassage sein bester Freund erstochen wird.

Der Schock des Mordes lähmt Jesse vollends. Er kann nicht eingreifen, nicht die fliehenden Täter verfolgen, seinem Freund nicht sofort zu Hilfe eilen.

Dieser Augenblick verändert für Jesse alles. Der Film begleitet den Jungen beim Versuch, zu verarbeiten und am restlichen Leben ansatzweise teilzunehmen.

Doch er bleibt mit seinen Schuldgefühlen und seiner Einsamkeit allein, auch wenn die BMX-Clique wieder vor der Türe steht und Jesse mitfährt.

Die aufgeräumte Vorortsiedlung liegt unter einem erdrückenden Teppich des Schweigens. Weder Jesses Eltern noch die BMX-Gruppe können mit der Tragödie umgehen.

Am ehesten behält Jesses Vater noch Anschluss zu seinem Sohn. In einer festen Einstellung sehen wir Bäume in einem Wald. Immer wieder springen die BMX-Biker von unten ins Bild und verschwinden wieder.

Einer nach dem anderen. Monotonie und Flow, Routine und Nervenkitzel. Die Loops der Biker laufen immer weiter. Die Tonspur des Films spielt eine eigene Hauptrolle, mal mit purem Lärm, mal durch erdrückende Stille.

Den Beginn der Mordszene am Anfang sehen wir nur über die Überwachungsmonitore des Einkaufszentrums. Rein akustisch nehmen wir wahr, dass der Wachmann den Raum verlässt, worauf das Drama tonlos seinen Lauf nimmt.

Als später Jesse mit der Clique ein Black-Metal-Konzert besucht, hören wir einen kompletten Track in voller Lautstärke, sehen aber nur die wogende Menge des Publikums.

In den Gesichtern spiegelt sich die Lightshow der Bühne und entgegen des rasenden Tempos der Drums fährt die Kamera langsam an die Menschen heran bis ganz nah in Jesses Gesicht.

Aus dem Programm der Sektion PANORAMA ragte der brasilianische Film Hoje eu Quero Voltar Sozinho The Way He Looks heraus. Der jugendliche Drang nach Unabhängigkeit steht hier im Zentrum.

Im Falle von Leonardo ist damit aber eine ganz besondere Komponente verbunden, denn er ist von Geburt an blind. Mit seinen 15 Jahren möchte er endlich selbständiger sein und leidet zunehmend unter dem Kontroll- und Sicherheitsbedürfnis seiner Mutter.

Ganz entgegen der Bedenken der Eltern bemüht sich Leonardo um Informationen für einen Schüleraufenthalt in den USA.

Nur seine Klassenkameradin und Freundin Giovana unterstützt ihn in diesen Bestrebungen. Beide sind seit vielen Jahren ein eingespieltes Team und hängen wie zwei beste Freunde ständig zusammen.

Der neue Mitschüler Gabriel bringt in der Beziehung von Leonardo und Giovana einiges durcheinander. Leonardo ist von Gabriel auf ungewohnte Art fasziniert.

Daniel Ribeiro hat einen behutsamen Film gemacht, der ganz nah an Leonardos Alltag bleibt, mit den ganz speziellen Sorgen und Schwierigkeiten des Jungen, jedoch in keinem Moment auf Mitleid abzielend.

Die Hauptfigur wird als facettenreicher Charakter gezeigt, auf dem Weg zur Selbstfindung und beim Entdecken seiner Gefühle. Unaufdringlich, aber dennoch intensiv setzt Ribeiro die Tonspur ein, mit leisen Geräuschen oder dem Atem der Protagonisten.

Wir treten als Zuschauer im wahrsten Sinne zurück, wenn in einer Sequenz Leonardo spät nachts auf einer Decke im Freien sitzt.

Die Kamera entfernt sich von der Szene, als Giovana den Platz verlässt und Leo allein auf einer Wiese zurückbleibt, während die Geräusche der umliegenden Partyaktivitäten unverändert präsent bleiben.

Die Berlinale hat seit Jahren einen ausgesprochen politischen Anspruch. In diesem Jahr waren hier die Erwartungen allerdings besonders hoch: Ausgelöst durch die MeToo -Debatte und aufgrund der geringen Frauenquote in nahezu allen Bereichen der Filmindustrie, wurde gespannt darauf gewartet, welche Schwerpunkte das Festival setzen würde.

Doch vielleicht war die Berlinale von der Dynamik dieses Themas überrascht worden, denn es kam nur zu einzelnen, wichtigen Aktivitäten.

Neben der Setzung von relevanten Schwerpunkten möchte die Berlinale unbedingt ein attraktives Angebot für das breite Publikum bieten und bekanntlich ein Publikumsfestival sein.

Zwar hat in punkto verkaufter Tickets das Filmfestival im kanadischen Toronto inzwischen die Nase vorne, doch das gesamte Filmangebot mit seinen vielfältigen Programmblöcken bedient auch auf der Berlinale ein sehr breites Publikum.

Gewisse Zugeständnisse an das Unterhaltungsbedürfnis waren damit für eine positive Annahme des Angebots unumgänglich. Grund genug, sich unter dem Aspekt des Unterhaltungswertes die jeweiligen Eröffnungsfilme des Wettbewerbs und der Jugend- und Kinderfilm-Sektionen 14plus und Kplus anzuschauen.

Eröffnet wurde der diesjährige Wettbewerb mit dem Puppentrick-Animationsfilm Isle of Dogs Ataris Reise von Wes Anderson, der seit bereits zum fünften Mal als Filmemacher bei einer Berlinale vertreten war.

Herausgekommen ist eine Dystopie über die Megacity Megasaki, die von dem omnipotenten, tyrannischen Bürgermeister Kobayashi regiert wird.

Alle Hunde werden per Gesetz, wegen vorgeblich nicht behandelbarer Seuchengefahr, auf eine Insel deportiert. Die ferne Insel mit ihrer gigantischen Müllkippe und den monströsen Industrieruinen ist Heimat der streunenden, zotteligen Hunde, die zunehmend verwildern und vom Hungertod bedroht sind.

Als sich Atari, der Pflegesohn des Despoten, auf den gefährlichen Weg dorthin macht, um seinen geliebten Hund Spots zu suchen, beginnt eine klassische Heldenreise.

Allerdings ist es nicht Atari, der im Mittelpunkt der Geschichte steht, sondern die struppige und ungeheuer liebenswerte Hundemeute rund um Chief, Rex, King, Duke und Boss.

Wes Anderson nimmt dabei Jung und Alt mit auf eine wunderbar altmodisch animierte Reise und transportiert dabei ganz nebenbei die wichtige Message, dass es im Leben immer Sinn macht, schier Unmögliches zu wagen, um gegen Missstände solidarisch organisierten Widerstand zu leisten.

Anderson konnte mit Isle of Dogs , für einen Animationsfilm etwas überraschend, den Silbernen Bären für die Beste Regie gewinnen.

Um eine Reise geht es auch in von Hans Weingartner, dem Eröffnungsfilm der Jugendfilm- Sektion 14plus der Berlinale. Halb Europa bildet dabei den Hintergrund der gefühlsbetonten Geschichte zweier sehr unterschiedlicher, junger Menschen, die beide noch nicht zu sich selbst gefunden haben.

Schon nach wenigen Minuten erinnert an Richard Linklaters Independent- Filmklassiker Before Sunrise. Weingarnter hat bei dieser Produktion seine ersten Filmerfahrungen, sowohl als Nebendarsteller als auch Produktionsassistent gemacht.

Hier wie dort sind es vor allem die pointierten, natürlich wirkenden Dialoge, die ein Zusehen spannend machen. Eine junge Frau und ein junger Mann treffen durch einen Zufall aufeinander und schon beginnt das spannende Sprachduell um Anziehung, Auseinandersetzung und Zurückweisung.

Ort der Handlung bildet ein mehr als betagtes Mercedes Wohnmobil, dessen modifiziertes Typenschild für den Filmtitel verantwortlich zeichnet.

Die Kombination von romantisch gefärbtem Dialogfilm und ästhetisch ansprechendem Roadmovie unterhält bestens, zumal dabei Themen diskutiert werden, die über den Austausch von Banalitäten weit hinausgehen.

In diesem farbenfroh animierten Film wird die abenteuerliche Reise der wasserscheuen Katze Mika, dem ängstlichen Elefanten Sebastian und dem verschrobenen Professor Glykose erzählt.

Gemeinsam machen sie sich, in einer als Boot umfunktionierten Riesenbirne, auf eine abenteuerliche Suche nach ihrem verschwundenen Bürgermeister.

Zwar mangelt es der Dramaturgie ein wenig an Eleganz, aber insgesamt wird die Geschichte für junge Zusehende durchaus fantasievoll und unterhaltsam präsentiert.

Michael Bloech arbeitete als Medienpädagoge am Medienzentrum München des JFF mit den Schwerpunkten Videoarbeit, Kinder- und Jugendfilm. Berlinale - Von den Sorgen um andere und den Grenzen des Lebens.

Häufig ging es um die Übernahme von Verantwortung für andere und Fragen nach den Grenzen des Lebens. Die neunjährige Jo ist unheilbar an Krebs erkrankt.

Kathryn ist eine starke Persönlichkeit, doch mit dem Wissen um das unaufhaltbare Sterben ihrer Tochter kann sie ihrer Arbeit als Hebamme nicht mehr nachkommen.

In dieser Konstellation übernimmt Mwix, Jos ältere Schwester, mehr und mehr Verantwortung. Jo liebt Superhelden-Geschichten und Mwix erkennt in Jos Fantasie einen Schlüssel für glückliche Momente.

Sie bestärkt das kranke Kind in der Vorstellung, selbst magische Superkräfte entwickeln zu können. Dabei gewinnt sie immer mehr Dorfbewohner, sich an dem Spiel zu beteiligen und gemeinsam erfüllen sie Jo den sehnlichen Wunsch, Superheldin in einem eigenen Film zu werden.

Neben der herausragenden Darstellerleistung der drei Protagonistinnen liegt die Stärke von Supa Modo darin, aus dem todtraurigen Plot auch hoffnungsvolle Botschaften zu ziehen.

Durch die Film-im-Film-Story schafft Regisseur Likarion Wainaina ein Element der Distanz, das Jos Familie und letztlich auch den Zuschauenden hilft, mit der Tragödie umzugehen.

Supa Modo wurde durch das deutsch-kenianische Produktionskollektiv One Fine Day gegründet von Marie Steinmann Tykwer und Tom Tykwer realisiert und ist mit einem rein afrikanischen Team entstanden.

Supa Moda wurde unter anderem mit Zuschüssen der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit gefördert. Über Bilder und Geschichten Emotionen zu wecken und den jungen Zuschauerinnen und Zuschauern Wege zu mehr Empathie aufzuzeigen, sind gut angelegte Mittel zur Förderung der internationalen Gemeinschaft.

Die Kplus -Kinderjury sprach dem Film eine Lobende Erwähnung aus. Eine ungewöhnliche und bewegende Geschichte über das Abschiednehmen erzählt auch der balinesische Film Sekala Niskala The Seen and Unseen.

Auch hier bestimmt eine unheilvolle Diagnose den Verlauf des Geschehens. Tantris Zwillingsbruder Tantra wird schwerkrank. Mit Kostümen und Körperbemalungen beginnt sie der Trennung zu begegnen.

Sekala Niskala — das Sichtbare und das Unsichtbare — spielt dabei auf einer hoch stilisierten Ebene mit langen Traumsequenzen, in denen sich Tantri mit der jenseitigen Welt befasst.

Obwohl sie dies alles nicht wirklich begreifen kann, möchte sie mehr Verantwortung übernehmen. Eines Tages öffnet Tantri ein Ei, darin fehlt das Eigelb, so wie Tantra.

Die indonesische Regisseurin Kamila Andini hat ebenso das Buch zum Film geschrieben. Die jährige Fortuna ist als Flüchtling aus Äthiopien in einem Kloster in den Schweizer Bergen gestrandet.

Seit der Überquerung des Meeres in einem Boot fehlt von Fortunas Eltern jede Spur. Die Abgeschiedenheit und das rauhe Klima verstärken ihre Einsamkeit und Sehnsucht nach Geborgenheit.

Auch andere Flüchtlinge haben vorübergehend im Kloster Zuflucht gefunden und dennoch kann sie nur mit den Tieren des Hofes über alles reden. Vor allem fürchtet sich Fortuna davor, Kabir die Wahrheit zu sagen: Sie ist schwanger von dem Jährigen, der ebenfalls aus Äthiopien kommt.

Als sie allen Mut zusammennimmt und es ihm erzählt, reagiert er schroff und gibt dem Mädchen die Schuld. Zunächst hofft das Mädchen auf eine gemeinsame Zukunft, doch bei einer unerwarteten Polizei-Razzia im Kloster verschwindet Kabir spurlos.

Der Film besticht vor allem durch seine ästhetische Schärfe. Fortunas Schwangerschaft kommt allmählich ans Licht und der Film wechselt den Blickwinkel auf andere Instanzen: Einerseits die Politik und Einwanderungsbehörden — repräsentiert in der Figur des Herrn Blanchet —, die auf Basis von Paragraphen Entscheidungen fällen.

Er versucht, unbegleitete Minderjährige an Familien zu vermitteln und sieht in einer Abtreibung den einzigen Ausweg. Andererseits die Mönche des Klosters — allen voran Bruder Jean dargestellt von Bruno Ganz —, die ihr Haus als Zufluchtsort zur Verfügung stellen.

Verantwortung richtet sich hier nach dem Prinzip von Nächstenliebe und göttlicher Weisung. Und es gibt noch eine dritte Ebene — in deren Perspektive wir am Ende zurückkehren: Was wünscht sich Fortuna selbst?

Es ist ein Film über ein ergreifendes persönliches Schicksal vor dem Hintergrund der humanitären Katastrophe. Anhand von Fortunas jungem Leben stehen alle, die sich darauf einlassen, vor der Frage nach der Verantwortung.

Roaux liefert am Ende keine Antwort, aber viele neue Fragen, die weit über das eine Leben hinausgehen.

Markus Achatz ist Erziehungswissenschaftler und Medienpädagoge, Leiter des Bereichs Bildung im Deutschen Jugendherbergswerk und nebenbei als freier Journalist, Filmrezensent, Musiker und DJ aktiv.

Mit eindrücklichen Filmen quer durch die Sektionen rückten persönliche Lebensgeschichten in den Blickpunkt und verbanden zwei klassische Wahrheiten miteinander.

Besonders beeindruckt dies, wenn es gelingt, diese Realität ganz nah an die Zuschauerin bzw. So erzählten folgende drei Beispiele aus dem diesjährigen Programm persönliche Geschichten von realen Menschen und schlagen eine Brücke zu anderen Lebenswelten, aber auch zu universalen Themen wie tiefe Freundschaft, der eigenen Verwundbarkeit und Stolpersteinen des Erwachsenwerdens.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 comments

Sie irren sich. Schreiben Sie mir in PM, wir werden besprechen.

Schreibe einen Kommentar